Diese Seite unterstützt deinen Browser nur begrenzt. Wir empfehlen dir, zu Edge, Chrome, Safari oder Firefox zu wechseln.

Lieferzeit 1-3 Tage 🚚

Gratis Geschenk ab 50,00 € Einkauf. Hier hinzufügen 🎁

10 Tipps Acrylmalerei für Anfänger

10 Tipps Acrylmalerei für Anfänger

Was ist Acrylfarbe und was sind die Unterschiede?

Malen mit Acrylfarben bietet eine faszinierende Bandbreite an Möglichkeiten für Künstler aller Erfahrungsstufen. Diese vielseitige Technik nutzt Farben, die sich problemlos mit Wasser mischen lassen. Acrylfarben ermöglichen eine breite Palette von Ausdrucksmöglichkeiten, von transparenten, leuchtenden Schichten ähnlich Aquarellfarben bis hin zu dickeren, plastischen Effekten, die an Ölgemälde erinnern.

Der Reiz von Acrylfarben liegt auch in ihrer Anwenderfreundlichkeit. Sie trocknen schnell, erlauben das Übermalen ohne Rissbildung und kommen ohne die Verwendung schädlicher Lösungsmittel aus. Gerade für Anfänger sind sie eine großartige Wahl, da sie preisgünstig sind und ein einfaches Handling bieten. Im Gegensatz zur Aquarellmalerei, die oft Übung erfordert, ermöglichen Acrylfarben einen schnellen Einstieg und erlauben es, in kurzer Zeit beeindruckende Ergebnisse zu erzielen.

Die Flexibilität dieser Farben zeigt sich auch in ihrer Fähigkeit, Struktur und Textur zu erzeugen. Durch Zugabe von Materialien wie Sand oder Modellierpasten können verschiedene Oberflächenstrukturen geschaffen werden. Darüber hinaus eignen sich Acrylfarben auch hervorragend für Collagen und eröffnen damit eine breite Palette kreativer Möglichkeiten für Künstler.

Acrylfarbe

Was benötigen Sie zum Malen mit Acrylfarbe?

Die Grundausstattung umfasst nur einige Farben, Pinsel, Malgrund, einen Wasserbehälter und eine Mischpalette. Im Folgenden geben wir Ihnen einige Empfehlungen, die online bestellt werden können und ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten.

  1. Farben: Schwarz, Weiß, Magenta, Cyan und Gelb.
  2. Pinsel: Ein größerer Flachpinsel (ca. 30 bis 40 Zentimeter), ein schmaler Rundpinsel für Details (Größe etwa 2 oder 3) und ein mittelgroßer Katzenzungenpinsel (ungefähr Größe 12).
  3. Aufgespannte DIN A4 Keilrahmen
  4. DIN A4 Acrylpapierblock
  5. Küchenrolle oder ein altes Tuch zum Abwischen der Pinsel
  6. Wasserbehälter
  7. Mischpalette (oder ein altes Tablett, Holzbrett oder ähnliches)

Farben

Zu Beginn reichen die drei Grundfarben Magenta, Cyan und Gelb sowie Schwarz und Weiß aus. Mit diesen Farben können alle anderen Farben gemischt werden. Sie können die Farben einzeln oder als Sets kaufen. Achten Sie bei der Auswahl der Sets darauf, dass die oben genannten Farben enthalten sind. Die meisten Sets enthalten eine ziemlich zufällige Auswahl von Rot, Grün, Lila usw.

Pinsel

Wenn Sie weiterhin malen, kaufen Sie irgendwann vor allem individuell bessere Pinsel. Der letzte gute, den wir uns leisteten, kostete 10 Euro. Für den Anfang sind diese Pinsel mehr als ausreichend.

Klicken Sie hier, um unser Pinsel-Sortiment anzusehen. Perfekt geeignet für das Malen mit Acrylfarben.

Schilderen op nummer Pinsel

Zubehör zum Malen mit Acrylfarben: Über die Qualität der Produkte?

Unsere Erfahrungen mit der Qualität des Zubehörs: Investieren Sie nicht am falschen Ort. Natürlich benötigen Sie nicht die professionelle Variante, wenn Sie nicht sicher sind, ob Malen oder Acrylfarbe etwas für Sie ist, oder wenn Sie gerade erst anfangen. Wir haben hier Produkte empfohlen, die für Anfänger oder für Studienqualität geeignet sind. Mit diesen können Sie auch gute Ergebnisse erzielen und später bei Bedarf ergänzen.

Zubehör zum Malen mit Acrylfarben: Pinsel

Die Pinsel liegen mir besonders am Herzen, wenn es um Zubehör geht, denn selbst für Laien sind hier die größten Qualitätsunterschiede zwischen billigen und teureren Produkten spürbar. Nichts ist ärgerlicher, als wenn nach Fertigstellung des Werkes Pinselhaare unter der Farbe kleben bleiben.

Redaktionstipp: Gestalten Sie Ihr eigenes einzigartiges Kunstwerk mit Malen nach Zahlen (Ideal für Anfänger, die mit dem Malen mit Acrylfarben beginnen möchten)

Möchten Sie ein unvergessliches Kunsterlebnis? Probieren Sie unsere Malen-nach-Zahlen-Sets für Erwachsene und Kinder aus:

  1. Malen nach Zahlen mit Ihrem eigenen Foto: Verwandeln Sie Ihre persönlichen Fotos in einzigartige Malen-nach-Zahlen-Leinwände. Erleben Sie besondere Momente neu und verleihen Sie Ihrer Einrichtung eine persönliche Note
  2. Wählen Sie aus verschiedenen Motiven: Wählen Sie wunderschöne Tiere, Blumen und bezaubernde Landschaften sorgfältig aus. Entdecken Sie die entspannenden Vorteile des kreativen Schaffens.

 

    Malen nach Zahlen ist eine großartige Möglichkeit, Stress abzubauen, schöne Farbkombinationen zu schaffen und Ihre Kreativität zu fördern. Außerdem sind unsere Sets sorgfältig zusammengestellt und enthalten alles, was Sie benötigen, um sofort zu beginnen. Alle unsere Gemälde werden liebevoll verpackt und direkt zu Ihnen nach Hause geliefert. Beginnen Sie noch heute mit dem Malen und genießen Sie die vielen Vorteile dieser wunderbaren Kunstform!

    Möchten Sie den Artikel weiterlesen? Der Text setzt sich unter dem Bild fort.

    Beginnen Sie jetzt mit der Bestellung, indem Sie auf das folgende Bild klicken.

    Malen nach zahlen

    Acrylmalerei: Was bei Pinseln zu beachten ist

    Ein hochwertiger Pinsel ist durch Stabilität, Präzision, Langlebigkeit sowie die Fähigkeit gekennzeichnet, Farbe aufzunehmen und abzugeben. Pinsel bestehen aus Tier- oder Synthetikhaar und sind in verschiedenen Größen und Formen erhältlich. Sie setzen sich aus dem Haarschaft, der Zwinge (dem Metallteil, der die Haare zusammenhält) und dem Griff zusammen.

    Tierhaarpinsel haben aufgrund ihrer rauen Textur den Ruf, Farbe besser zu halten als Synthetikhaar und gelten daher als qualitativ hochwertiger. Trotzdem bevorzugen wir meistens Pinsel mit synthetischen Fasern und legen Wert auf andere Qualitätsmerkmale.

    Die Länge der Pinselhaare oder die Verarbeitung unter der Zwinge ist ein wichtiger Aspekt. Bei minderwertigen Pinseln sind die Haare gerade lang genug, um von der Zwinge zusammengehalten zu werden, ohne Drahtmanschette, was zu einem Hohlraum zwischen den Haaren und dem Griff führt. Dies kann zu Haarausfall und Farbverteilung beim Malen führen. Die Zwinge sollte aus vernickeltem Messing oder rostfreiem Aluminium bestehen, da sie oft mit Wasser und Farbe in Berührung kommt, was Rost oder Zersetzung verhindert.

    Die Form und das Material des Pinselstiels sind zu Beginn weniger entscheidend. Wähle einfach einen Pinsel, der gut in der Hand liegt.

    Unser Fazit: Es muss nicht der teuerste Pinsel sein, aber auch nicht der billigste. Investiere in einen qualitativ hochwertigen Pinsel, denn es lohnt sich auf lange Sicht.

    Welche Pinsel gehören in das Zubehörset für Anfänger bei der Acrylmalerei?

    Unser Vorschlag wäre: Ein größerer flacher Pinsel von etwa 30 bis 40 Zentimetern, ein schmaler runder Pinsel für Details (ungefähr Größe 3) und ein mittelgroßer Katzenzungenpinsel (ungefähr Größe 12).

    Die Pinselgröße wird als kleine Zahl auf dem Griff angegeben und gibt den Durchmesser oder, im Falle von flachen Pinseln, die Breite der Zwinge an. Normalerweise findest du auch die Seriennummer und die Art der Pinselhaare auf dem Pinsel. Manchmal wird auch angegeben, für welche Art von Malerei der Pinsel geeignet ist.

    Acrylfarbe: Was bei der Farbe zu beachten ist

    Acrylfarben bestehen größtenteils aus Pigmenten und Bindemitteln. Die Pigmente repräsentieren die pulverisierten Farbstoffe, den sichtbaren Teil der Farbe. Das Bindemittel wiederum sorgt dafür, dass die Pigmente zusammenhalten und auf der Malfläche haften.

    In Geschäften wirst du Symbole auf den Farbflaschen und Eimern finden, die die Eigenschaften der Farben beschreiben. Ein kleiner Kreis oder ein Quadrat, gefüllt, halb gefüllt oder leer mit einem Kreuz, gibt die Undurchsichtigkeit der Farbe an. Die Sternchen oder Kreuze hingegen geben die Lichtechtheit der Farben an.

    Acrylfarbe: Qualität und Konsistenz

    Im Kunstbedarf werden Acrylfarben in Künstler- und Studienqualität angeboten, die sich hinsichtlich der Pigmentkonzentration und Qualität unterscheiden. Für den Einstieg ist Studienqualität ausreichend.

    Acrylfarben haben verschiedene Konsistenzen: pastos (zum Übermalen), flüssig (weich und fließend) und sehr flüssig (ähnlich wie Tinte). Bei der Farbauswahl ist es ratsam, im Voraus zu überlegen, wie du bevorzugst zu malen, um entsprechend dein Zubehör auszuwählen. Bevorzugst du die Spachteltechnik oder möchtest du eher deckend oder lasierend malen?

    Und welche Farben brauchst du, um anzufangen?

    Wir schlagen vor, mit Schwarz und Titanweiß zu beginnen. Falls du im Kunstunterricht aufgepasst hast, weißt du vielleicht, dass du alle anderen Farben aus den Primärfarben Gelb, Magenta und Cyan mischen kannst. Natürlich kannst du direkt mit konkreten Ideen starten und Farben verwenden, ohne sie zu mischen. Wenn du jedoch Erfahrung im praktischen Umgang mit Farben und im Mischen entwickeln möchtest, ist es empfehlenswert, nicht sofort viele vorgefertigte Farben zu kaufen.

    Malmaterialien für Acrylfarben

    Acrylfarben eignen sich für die Malerei auf fettfreien Oberflächen, und hier werden zwei der Hauptmaterialien betrachtet: Papier und Leinwand. Papier besteht hauptsächlich aus Fasern, Füllstoffen wie Kaolin oder Kreide sowie Klebstoffen zur Bindung der Fasern.

    Papier gibt es in verschiedenen Oberflächenvarianten wie satin, matt oder rau. Die Präferenz für eine Oberfläche ist oft eine persönliche Entscheidung des Malers. Es lohnt sich, ein wenig herumzuprobieren, um die passende zu finden.

    Das Gewicht des Papiers wird als "Grammgewicht" angegeben, gemessen als Gewicht pro Quadratmeter. Es ist ratsam, sich für schwereres Papier (350 g/m² oder mehr) zu entscheiden, da es weniger anfällig für Wellenbildung ist und sich besser für strukturelle Techniken eignet.

    Ein weiterer Aspekt betrifft die Alterungsbeständigkeit und Lichtechtheit des Papiers. Insbesondere zu Beginn kannst du in diesem Bereich Kompromisse eingehen. Acrylfarben können auf Acrylpapier oder auch Aquarellpapier mit einem Gewicht von 400 g/m² verwendet werden.

    Hier noch ein Tipp: Papier ist kostengünstiger, aber das Malen auf Leinwand hat seinen eigenen Reiz. Es gibt vorgefertigte Leinwände in Studienqualität in verschiedenen Größen, die eine gute Option darstellen

    Acrylmalerei

    Grundierung auf Oberflächen?

    Für Malereien auf anderen Oberflächen wie Holz ist eine Grundierung erforderlich. Diese dient dazu, die Basisstruktur der Malfläche zu glätten, die übermäßige Absorption der Farbe durch das Material zu verhindern und eine geeignete weiße Grundlage für Glanzmaltechniken zu schaffen. Selbst Leinwände, die bereits vorgegründet sind, werden oft zusätzlich grundiert, um ein Durchtränken der Farbe zu vermeiden. Falls du bereits eine vorgegründete Leinwand gekauft hast, kannst du vorerst auf den Kauf einer separaten Grundierung verzichten.

    Praktischer Tipp: Worauf beim Malen mit Acrylfarben zu achten ist?

    1. Schütze deine Unterlage und die Malumgebung gut und ziehe alte Kleidung an. Acrylfarbe ist trocken oder nass kaum oder gar nicht auswaschbar.
    2. Verwende nur so viel Farbe, wie du wirklich brauchst, und vergiss nicht, deine Pinsel und Paletten auszuspülen. Acrylfarbe trocknet schnell und macht dann Paletten und Pinsel unbrauchbar. Wenn sie einmal getrocknet ist, kannst du sie nicht mehr flüssig machen.

    Welche Techniken gibt es?

    1.) Undurchsichtige Farbauftragung

    Bei undurchsichtiger Farbauftragung wird die Acrylfarbe unverdünnt auf die Malfläche aufgetragen, oft direkt aus der Flasche oder Tube. Der Hintergrund schimmert nicht mehr durch, er ist vollständig bedeckt - daher der Name. Da die Farben nicht verdünnt werden, zeichnet sich diese Technik durch die besondere Intensität und Ausstrahlung der Farben aus.

    2.) Auftragen von Glanzfarbe

    Bei dieser Technik malst du mit stark verdünnter Acrylfarbe. Zur Verdünnung wird normalerweise Wasser verwendet. Da die Farben auf vorgestrichenen Malflächen nicht haften, ist es in diesem Fall am besten, etwas Acryl-Bindemittel hinzuzufügen. Mit der Glanztechnik erhältst du einen Eindruck, der an Aquarellfarben erinnert. Man arbeitet mit verdünnten Farben auf trockenem Tuch. Bevor du eine Farbschicht auf die nächste aufträgst, muss die erste gut trocken sein. Um keine ungewollten "schmutzigen" Farben zu bekommen, ist es wichtig, das Farbrad im Kopf zu behalten; für leuchtende Farbkombinationen ist es wichtig, bewusst die richtigen Farben übereinander zu legen.

    3.) Lavierung

    Bei der Laviertechnik vermischt man Farben miteinander. Laviertechnik bedeutet so etwas wie ausgespült. Wie das Wort schon sagt, müssen die Farben dafür noch feucht sein, damit die Übergänge weich und konturlos sind. Die Laviertechnik funktioniert folgendermaßen: Der Malgrund wird angefeuchtet und die Acrylfarbe wird mit einem feuchten Pinsel aufgetragen. Mit einem flachen Pinsel streicht man dann sanft über die noch feuchten Farbübergänge, um sie zu vermischen und harte Konturen verschwinden zu lassen.

    4.) Spachteltechnik

    Bei der Spachteltechnik wird die Acrylfarbe mit Strukturpaste, Sand oder anderen geeigneten Materialien verdickt und dann in dicken Schichten auf die Malfläche aufgetragen. Du kannst die Masse zum Beispiel über eine große Fläche streichen, tupfen oder Formen hineinritzen. Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Je nachdem, welche Materialien hinzugefügt werden, entstehen verschiedene Oberflächenstrukturen und Konsistenzen: grobkörnig, glatt, rissig, usw. Die am häufigsten verwendeten Spachtel sind:

    • Malspachtel: Kleine Spachtelfläche und ein Griff mit einer Kante für präzisere Anwendungen.
    • Farbspachtel: Breitere Fläche mit einem Holzgriff; eignet sich besser für die Arbeit an großen Flächen.
    • Gummispachtel: Ähnlich wie Pinsel geformt; anstelle von Borsten haben sie eine glatte Gummioberfläche; auch besser für große Flächen geeignet.
    • Japanische Spachtel: Besteht nur aus einer Spachtelfläche; einige haben einen Griff; besser für grobe Arbeit geeignet.
    • Mit jedem dieser Spachtel kannst du auch frei experimentieren, kratzen, malen, usw. Auch andere Gegenstände können als Spachtel verwendet werden: Löffel, Kämme oder Küchenmesser. Probier es einfach aus.

    Acrylfarbe eignet sich besonders gut für die Spachteltechnik, weil die Farbe sehr schnell trocknet und du nicht so lange zwischen dem Auftragen von Schichten warten musst. Außerdem kannst du so dicke Schichten auftragen, wie du willst, ohne dass unerwünschte Risse entstehen, wie es zum Beispiel bei Ölfarben der Fall ist. Da Spachtelmasse viel schwerer ist als reine Farbe und die Spachteltechnik in der Regel eine grobere Anwendung erfordert, ist Papier nicht als Malgrund geeignet. Verwende Holzbretter, Malplatten oder aufgespannte Keilrahmen.

    Malsehgestell

    Malen nach Zahlen mit Acrylfarben

    Beim Malen nach Zahlen des von dir gewählten Motivs wird ausschließlich auf Wasserbasis mit Acrylfarben gemalt. Der Grund, warum wir Wasserfarben verwenden, ist, dass es die einfache Form des Malens auf Amateurniveau ist.

    Kommentar hinterlassen

    Beachte bitte, dass Kommentare vor ihrer Veröffentlichung genehmigt werden müssen.

    Kostenloser und schneller Versand

    Immer kostenloser Versand für unsere Kunden

    Warenkorb

    Keine weiteren Produkte zum Kauf verfügbar